Radio Jorns #55

 
Die bisher längste Folge von „Radio Jorns“ mit den meisten Songs. Musik aus deutschen Landen, garniert mit zahlreichen fotografischen Themen. Ich sinniere über die „Schwellenangst“ in der Kunst, erzähle von meinen „last-minute-Erfahrungen“ mit der Druckerei bei der Finalisierung meines Bildbands „lucid dreams“, erläutere, warum es manchmal auch ohne Pointe in Literatur und Film geht und was wir für die Fotografie daraus lernen können. Dazu gibt es Ansichten zur Behauptung „ein Aktphoto muss Raum für Phantasie“ lassen und einen Bildband-Tipp. Und die Auflösung, warum mich Abschminktücher kürzlich zum Lachen gebracht haben …

Ein Beitrag zu "Radio Jorns #55"

  • Deutsche Musik geht also auch ohne den gängigen Jammersound, in dem irgendwelche Jünglinge über ihre 1.-Welt-Probleme ableiden.

    Schön, dass die beste Band der Welt auch dabei ist.

    Oliver Fink

Kommentiere: Radio Jorns #55