Radio Jorns #51

 
 
In der heutigen Folge geht es um den wichtigen Überraschungseffekt in der Fotografie und den Mut, sich als Fotograf*In auch mal dem Zufall zu unterwerfen. Es geht um einen selbstironischen Finnen, der bewusst Zufälle einbaut, um nicht selbst von seinen Bildern gelangweilt zu sein. Es geht um Storytelling in der Fotografie und was man dafür tun muss. Und es geht darum, ganz normale Dinge in einem anderen Licht zu sehen und warum uns das von Nicht-Fotografen*Innen unterscheidet. Die Musik kommt von einer der grössten Bands der Rock-Geschichte und deren (ehemaligen) Frontmännern.

3 Beiträge zum Thema "Radio Jorns #51"

  • Lieber Andreas. Was für ein geiles Format Du hier hast. Habe ich heute entdeckt. Deine Musikauswahl hat mich (Jahrgang 1970) berührt. Deine Worte zur Fotografie ebenso. Vielen Dank dafür. You made my day!

    Frank Schulz

  • So Andreas, jetzt bin ich endlich wieder up-to-date. Bin seit #30 dabei, nachdem ich bei Stefan W. das Video über dich gesehen habe.
    In den letzten Wochen habe ich dann angefangen, Folge 1-30 bei meinen Ausfahrten für „Essen auf Rädern“ zu hören.
    Endlich nicht mehr die „Hits der 70er, 80er, 90er und von heute“ anhören zu müssen, was für eine Wohltat für meine Ohren, leider nicht fürs Konto, die ein oder andere LP ist jetzt neu in meinem Plattenschrank.
    Deine Gedanken zur Welt, zur Fotografie und zur Musik sind für mich wie ein Bruder im Geiste, wahrscheinlich liegts am Baujahr (bin Bj 59), da ist man ähnlich aufgewachsen.

    Zur heutigen Folge: bin ein grosser Fan von Genesis, Peter Gabriel und Phil Collins.
    Von Peter besitze ich die beiden „deutschen Alben“ auf Vinyl, immer ein Spass, wenn ich das heute mal Freunden vorspiele.
    Von Phil war ich immer auf der Suche nach Stücken, wo er immer Hintergrund seine unverwechselbare Drum-Arbeit zeigte (z. B. John Martyn „Please fall in love“ oder von Abba’s Frida „I know there’s something going on“

    Hatte mich schon gewundert, warum der Ton heute so xxx ist!
    Viele Grüße aus dem Bergischen Land
    Uwe

    Uwe Engbertz

  • DANKE… Sehr schönes Format, bin das erste mal hier und muss jetzt die letzten 50 Folgen nachhören
    LG aus dem Weinviertel / Niederösterreich

    Markus Krammer

Kommentiere: Radio Jorns #51