Radio Jorns #35

Let’s talk about (Foto)Technik! Trotzige Fotografen vs. Fortschritt und was das mit meinem neuen Projekt zu tun hat. Dazu Anekdoten zu schnellen Speicherkarten und nassen Umgebungen sowie einem Bildband, der zeigt, wie man auf höchst intelligente und kreative Art dem fotografische Dilemma der Kontaktbeschränkung in Corona-Zeiten Rechnung trägt. Musik: Groundation, Zaz und Black Pumas.

Ein Beitrag zu "Radio Jorns #35"

  • Danke, Andreas, für eine lässige Folge, die so schön in einen warmen Sommer-Sonntagnachmittag gepasst hat. Nur über eines grüble ich noch: gehörte das „richtig übel“ noch zum Zitat (als Qualifikation der Wirkung des Basses), oder war es Dein Kommentar zum Zitat insgesamt? Auch nach mehrmaligem Hören kann ich mich nicht entscheiden. Zum Thema Bass bzw. akustische Schwingungen und ihre körperliche Wirkung eine DVD- oder Filmempfehlung: „Touch the Sound“ mit Evelyn Glennie.

    Joachim Schroeter (aka mylenwyd)

Kommentiere: Radio Jorns #35