Radio Jorns #17

Warum ich nicht Gefahr laufe, abzuheben. Und ein abschließender Kommentar zum Thema Aktfotografie und der Frage, was Frauen dazu bringt, sich nackt vor die Kamera zu stellen. Dazu ganz viel Musik „auf die 12“: White Stripes – Dead leaves and the dirty ground | Jet – Are you gonna be my girl? | Rival Sons – Shootings Stars | White Stripes – Ball & Biscuit

2 Beiträge zum Thema "Radio Jorns #17"

  • Hallo,
    ich kenne den Podcast leider erst seit Folge 15. Aber die Musik und die Themen sind immer wieder Klasse. Ich werde ihn mir weiter anhören und auch die ‚alten‘ Folgen sind auch noch auf der Liste.
    Weiter so. Ich freue mich schon auf die nächsten Themen und Interpreten.

    Mit freundlichen Grüßen
    Rüdiger

    Rüdiger

  • Lieber Andreas,

    Gerade habe ich Folge 17 gehört. Die Gitarren dröhnen noch in meinen Ohren. Was ich da musikalisch mitbekommen habe, war völliges Neuland für mich! Ich habe aber bis zum Schluss durchgehalten! In den letzten 30 Jahren ist da wohl so Einiges an mir vorbeigegangen! Der Gitarrensound ist nicht schlecht. Ich habe mich all die Jahre mehr im klassischen und im Jazzbereich umgetan. War mal ein Erlebnis heute.
    Vielen Dank für Deine Stellungnahme in Sachen Aktfotos. Du hast es vermocht, so alles rüber zu bekommen, was ich sagen wollte, und auch die Hörer wissen nun genau, was mich bewegt. Danke!
    Aber – ich weiß nun erst von einer Frau., was sie bewegt, hüllenlos vor einer Kamera zu stehen, das war aber schon interessant. Ich müsste da, um Genaueres zu erfahren, wohl einen Psychologen fragen.

    Also, nochmals vielen Dank und bleib gesund Volker

    Volker Krause

Kommentiere: Radio Jorns #17