NEWSLETTER #26 (September 2021)
 
 
Heute ist Montag. Und wie haben die Boomtown Rats schon gesungen? Das ist eigentlich eher ein „geht so“-Tag und tatsächlich bin ich heute ziemlich platt, dabei sind die Wochenenden doch eigentlich zum Ausruhen da. Aber die Müdigkeit wird überlagert von einer tiefen Zufriedenheit, denn in den vergangenen zwei Tagen war es endlich (!) soweit – der erste Workshop seit über einem Jahr … Hallelujah! Ich war in Nürnberg und habe dort auf Einladung des hiesigen Leica Stores einen Workshop gegeben, den ich mit allen Teilnehmern schon am Freitag Abend quasi „eingeläutet“ habe – standesgemäss bei Pizza und fränkischem Bier. Anschließend konnte eigentlich schon gar nichts mehr schiefgehen und so war es dann auch. Jetzt sind wir alle wieder zuhause und lassen die gewonnenen Erkenntnisse sacken, wofür die Teilnehmer wahrscheinlich noch etwas länger benötigen als ich …^^
 

Foto: Michel Birnbacher Foto: Michel Birnbacher Foto: Michel Birnbacher

 
PS: für den Zusatztermin dem 26./27. März 2022 gibt es noch freie Plätze! Mehr Informationen findet Ihr HIER!
 


 

 
Spass hat’s gemacht und so freue ich mich jetzt noch viel mehr auf den November, wenn ich endlich auch wieder zum Workshop auf Usedom sein werde, was mich direkt zum Thema bringt: es gibt wieder einen freien Platz für den Workshop „shoot your own mag“ vom 14. bis 21. November! Wer dabei sein will, sollte sich schnell melden – die Plätze sind in der Regel blitzschnell vergeben und auch die beiden Termine im Februar und März 2022 sind bereits ausgebucht!
 


 

 
 
In Kürze ist es soweit – die Photopia startet in Hamburg! photokina war gestern, jetzt also „Photopia“ und ich bin wirklich sehr gespannt darauf. An zwei Tagen werde ich vor Ort sein – am Freitag als interessierter Besucher und am Samstag stehe ich dann selbst auf der Bühne. „Meine Fotografie: reine Gefühlssache!“ lautet der Titel meines Vortrags, den ich dort halten werde und an dem Skript werde ich die nächsten Tage noch fleissig arbeiten. Ich stehe übrigens einmal auf der Purple Stage der Creative Content Conference (hierfür benötigt Ihr ein spezielles Ticket) und ein paar Stunden später noch mal auf der Photopia Stage (hierfür reicht das „normale“ Ticket für Samstag Nachmittag – es gibt zwei Slots pro Tag, da müsst Ihr beim Kauf drauf achten!). Samstag Abend nach dem letzten Vortrag auf der Creative Content Conference, wo viele tolle Kollegen*Innen am Start sind, gibt es dann noch einen gemütlichen Umtrunk mit allen Interessierten. Ich würde mich freuen, wenn ich dem ein oder anderen von Euch in Hamburg begegne!
 


 
NEUES VOM SHOP (1)

Kein spezieller Anlass, kein Jubiläum und kein besonderes Datum, sondern „einfach so“ – wenn man so will, als „DANKESCHÖN“ für all die Resonanz, die Treue und die Unterstützung: ab sofort berechne ich für meine Publikationen im Inland keine Versandkosten mehr – das Porto für Bestellungen aus dem europäischen Ausland (inkl. Schweiz) ist bei 10 Euro gedeckelt!
 


 

 
NEUES VOM SHOP (2): CHARITY-AKTION
 
Mittlerweile sind etliche Wochen vergangen seit der Hochwasser-Katastrophe in weiten Teilen Deutschlands. Viele Menschen haben ihr Hab und Gut verloren; sind unverschuldet in grosse Not geraten.
 
Natürlich habe auch ich mir überlegt, wie ich helfen kann; denn eines ist völlig klar: zur Tagesordnung übergehen können wir längst noch nicht. Bis für alle Betroffenen wieder so etwas wie Normalität einkehrt, wird noch eine sehr lange Zeit vergehen!
 
Folgendes habe ich mir überlegt: ich werde sämtliche Einnahmen aus dem Verkauf meines Bildbands „diversity“ in 2021 an die deutsche Flutopferhilfe spenden – heisst also rückwirkend für alle Verkäufe ab 1. Januar bis Ende diesen Jahres – und ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mich mit Eurer Bestellung dabei unterstützt. Es ist ein sehr schöner Bildband und ich mag ihn immer noch sehr gern! Der ein oder andere besitzt ihn zwar schon, aber erstens geht der Trend ganz klar zum Zweitbuch und zweitens könnt Ihr ja ggf. einem lieben Mitmenschen damit eine Freude bereiten.
 
Vor knapp vier Wochen habe ich die Aktion erstmals auf Facebook angekündigt und seitdem ist tatsächlich viel passiert! Zahlreiche Bestellungen sind eingegangen und somit wächst die Spendensumme, die ich Ende des Jahres überweisen werde. Ich danke allen Bestellern für die Unterstützung – auch im Namen der vielen Betroffenen der Katastrophe. Ich würde mich freuen, wenn ich auch mit diesem Newsletter noch den ein oder anderen von Euch animieren kann, mitzumachen. Vielen Dank schon mal an dieser Stelle!
 


 

 
NEUES VOM SHOP (3)
 
Meine limitierten Silbergelatineprints sind jetzt grundsätzlich in drei verschiedenen Größen verfügbar – und somit für (fast) jede(n) Wandgrösse bzw. Geldbeutel. An der Limitierung auf insgesamt (!) 10 Exemplaren ändert sich selbstverständlich nichts!
 



Last but not least …: die Resonanz auf das MeetUp im Dezember auf Usedom ist gewaltig – so gross, dass ich wahrscheinlich die Anmeldefrist verkürze und Anfang Oktober „den Laden dicht mache“. Wer also dabei sein will und sich noch nicht angemeldet hat, sollte sich sputen! Es erwartet Euch ein tolles Programm und viele fotoverrückte Menschen. Nähere Infos – auch zum Hygienekonzept etc. – gibt’s in Kürze (nachzulesen als Erstes in meiner gleichnamigen Facebook-Gruppe). Aktuell gehe ich davon aus, dass wir das Event als „2G-Veranstaltung“ durchziehen werden.
 
 
In diesem Sinne: haltet die Ohren steif und bleibt mir gewogen!
 
Cheers!
Euer Andreas
 
 
PS: wer Zugriff auf die bisherigen Newsletter haben möchte, wird HIER fündig! Beginnend mit Folge #14 vom März 2020 Auch dieser Link wird selbstverständlich regelmässig gewechselt. Links, mit denen ich mir übrigens immer sehr viel Mühe gebe …^^