Ende Dezember. Der letzte Tag eines denkwürdigen Jahres. Das war’s dann also. Endlich! Selten hat man ein Jahr nachdrücklicher verabschiedet, als es dieses Mal der Fall sein wird. Auf 2021 freue ich mich – aber mal so richtig!
 
Mit vielem habe ich mir richtig viel Zeit gelassen, damit das neue Jahr gleich in neuem Glanze erstrahlt. Die neue Webseite steht (auch wenn im Hintergrund noch das ein oder andere passieren muss und passieren wird, aber das neue „Facelift“ ist halt nicht nur ein solches – mein Web-Admin hat ein komplett neues Gerüst gezimmert, das mir künftig noch mehr Möglichkeiten geben wird) und wird in Kürze mit neuen Inhalten gefüttert – u.a. gibt es ab ca. Mitte Januar einen separaten Webshop für gerahmte Fine-Art-Prints meiner Arbeiten – limitiert, nummeriert und signiert. Ich freue mich, dass es in Kürze endlich (!) so weit sein wird.
 
NEUER BILDBAND „what if?“
Und es kommt noch besser: pünktlich zum neuen Jahr kann man ab dem 1. Januar meinen neuen Bildband im Webshop vorbestellen! Am 1. Februar 2021 erscheint er nämlich – mein sechster Bildband „what if?“. Ein ganz besonderer Bildband für mich …
 

 
Kurze Rückblende: 2018 erschien meine Monographie „come undone“, die Bilder aus der dreijährigen Zusammenarbeit mit Katharina beinhaltete. Ein sehr persönlicher Bildband voller Intimität und Vertrautheit. Definitiv ein Meilenstein in meinen fotografischen Arbeiten. Wenn „come undone“ das YIN ist, kann man „what if?“ mit Fug und Recht als YANG bezeichnen. Auf 292 Seiten erzähle ich erneut die Geschichte von Katharina und mir – mit anderen Bildern! Bilder, die damals nicht „passten“, Bilder, die wir aussortiert haben, aber auch Bilder, die jahrelang im Verborgenen „schlummerten“ und die weitere Facetten unserer Zusammenarbeit zeigen. Andere Facetten von Katharina – andere Sichtweisen unserer Zusammenarbeit. Stimmungsvoll und gleichzeitig abwechslungsreich.
 
Monatelang habe ich sämtliche 30.000 Bilder, die während der dreijährigen „Reise“ von Katharina und mir entstanden, noch einmal durchgeschaut. Die zahllosen Fotoshootings noch einmal nachvollzogen, die uns an so viele Orte geführt haben, die wir am Ende doch nicht alle präsentieren konnten. Die allermeisten Bilder in „what if?“ sind unveröffentlicht. Sie zeigen keine neue Geschichte von Katharina und mir, aber sie erzählen die Geschichte womöglich etwas anders. Von der Bildauswahl über die -zusammenstellung, bis hin zum fertigen Layout – das gesamte Konzept lag diesmal in meinen Händen. „what if?“ ist keine Ansammlung von Outtakes – es ist KEIN „best of b-sides“, sondern ein eigenständiges Werk, das nicht nur für all diejenigen interessant ist, die „come undone“ mögen. Die Auslieferung für die Vorbesteller beginnt ca. eine Woche vor der offiziellen Veröffentlichung am 1. Februar 2021. Alle Vorbesteller erhalten zudem einen 10% Rabatt-Code für meinen neuen Print-Shop (siehe oben).
 
 


 

 
RADIO JORNS
Im letzten Newsletter vor vier Wochen habe ich es bereits angekündigt und seitdem hat sich viel getan. Satte acht (!) Folgen von „Radio Jorns“ habe ich mittlerweile aufgenommen und das Feedback, das ich dafür bekomme, ist überragend. Vielen Dank dafür! In der allerneuesten Folge (#08) plaudere ich ausführlich über die Entstehungsgeschichte meines neuen Bildbands „what if?“ und ich spiele Musik dazu, die damit eine Menge zu tun hat. Wer es noch nicht kennt: Mit „Radio Jorns“ verwirkliche ich mir einen Kindheitstraum. Schon damals wollte ich „in’s Radio“, meine Lieblingsmusik spielen und ein wenig plaudern. Und das mache ich jetzt mit „Radio Jorns“. Musik und Fotografie für Liebhaber habe ich als Untertitel gewählt und ich schätze, das bringt es ziemlich gut auf den Punkt. Ihr findet alle Folgen von „Radio Jorns“ auf meiner Webseite und zusätzlich auch auf den einschlägigen Plattformen wie Spotify und Apple – gehostet wird das Ganze von LetsCast.fm. Lasst mir gern Kommentare da, wenn Ihr das Ganze für gut befindet. Oder wenn Ihr Anmerkungen, Kritik und/oder Fragen habt.
 


 
Ich wünsche Euch Allen eine schönen Jahresausklang und einen guten Start in das neue Jahr! Und immer dran denken: nur noch ein paar Wochen durchhalten – dann hat Corona seinen Schrecken verloren und wir müssen nicht mehr virtuell anstossen! Ich glaube ganz fest daran … und ich freue mich sehr darauf! :)
 
Haltet die Ohren steif und bleibt mir gewogen!
 
Cheers!
 
Euer Andreas
 
 
PS: wer Zugriff auf die bisherigen Newsletter haben möchte, wird HIER fündig! Beginnend mit Folge #14 vom März d.J. Auch dieser Link wird selbstverständlich jeden Monat gewechselt. Links, mit denen ich mir übrigens immer sehr viel Mühe gebe …^^