NEWSLETTER #30 (April 2022)
 
Zwei Monate sind vergangen seit meinem letzten Newsletter und es kommt mir vor, als wären es nur wenige Tage gewesen. Dabei ist eine Menge passiert. Ich habe ein kleines (großes!) Jubiläum gefeiert – die 50. Folge von „Radio Jorns“ ist online gegangen und seit gestern gibt es sogar schon Folge #51 – mit wirklich spannenden fotografischen Themen und viel guter Musik! Hört doch mal rein: KLICK!
 
Ich habe meine ersten Workshops in diesem Jahr gegeben – wie immer im Februar auf Usedom meinen „shoot your own mag“ – Workshop und im März zum zweiten Mal den 2-Tages-Workshop „Storytelling“ in Nürnberg. Wer weiss … vielleicht entwickelt sich ja auch hier eine gute Tradition; denn tatsächlich steht aufgrund der positiven Resonanz bereits ein dritter Termin hierfür fest (siehe unten).
 
Mein MeetUp auf Usedom konnte Mitte März endlich (!) stattfinden! Beinahe zweieinhalb Jahre nach dem letzten MeetUp haben 140 Fotografie-begeisterte Menschen zusammengefunden und zum Teil ein großes Wiedersehen gefeiert. Flankiert von vielen tollen Vorträgen und einer spannenden Ausstellung wurde genetzwerkt und gefeiert. Als eines der vielen Ergebnisse des Events kamen viele kleine und eine grössere Spende zu Gunsten der Ukraine-Nothilfe zusammen. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle noch mal ganz herzliche bedanken!
 
Vom 1. bis 4. Dezember findet das 5.“aj MeetUp“ statt und man kann sich bereits jetzt dafür anmelden: KLICK!
 
Ein absoluter Meilenstein war der Besuch einer Druckerei Ende März, die – wie sich jetzt herausgestellt hat – meine neue Druckerei sein wird. Mein nächster Bildband „lucid dreams“, der im September veröffentlicht wird, trägt erstmals den Vermerk „Printed in Italy“ und wer sich ein wenig in der Branche auskennt, weiss, dass das fast schon eine kleine Auszeichnung ist. In jedem Fall kostet es ein kleines Vermögen, aber das Ganze ist es mir wert und ausserdem tut’s mein Wagen auch noch zwei weitere Jahre … ;) (ich werde ganz sicher zu gegebener Zeit noch etwas mehr zu meinem neuen Druckwerk und der Druckerei erzählen – ist wirklich spannend, was da heutzutage so möglich ist)
 
 

 
 
TERMINE TERMINE TERMINE
 
Die nächsten Wochen haben es definitiv in sich! Absolutes Highlight ist natürlich meine Ausstellung – meine erste fotografische Retrospektive überhaupt! – „black is the color“, die am 13. Mai 2022 in der Leica Galerie in Düsseldorf startet. Neu ist, dass diese Ausstellung noch etwas länger läuft als ursprünglich geplant, nämlich bis zum 20. August! Die Vernissage am 12. Mai ist bereits ausgebucht, weshalb ich mir in Absprache mit der Galeristin Ulla Born eine Veranstaltung exklusiv für meine Newsletter-Empfänger*Innen ausgedacht habe:
 
ARTIST TALK + MEHR … :)
Am 28. Mai (Samstag) gibt es nachmittags nur für Euch einen Artist Talk mit Führung durch die Ausstellung, bei der Ulla Born und ich Euch etwas zu den ausgehängten Arbeiten erzählen werden. Versüsst wird das Ganze durch Frischgebackenes der besten Ehefrau von Allen und nach Abschluss der Veranstaltung gehen wir mit allen, die darauf Lust haben, noch in die Düsseldorfer Altstadt, um den Abend bei ein oder zwei Altbier o.ä. ausklingen zu lassen. Der Eintritt ist frei, aber ohne Anmeldung geht nichts! Hierfür bitte eine Mail an info@ajorns.com schreiben. Es gilt „first come, first run“ – das Kontingent ist limitiert! WICHTIG: anmelden können sich ausschließlich Newsletter-Empfänger (Stand 21.4.2022) und es darf max. eine Begleitperson mitgebracht werden (bitte bei der Anmeldung angeben).
 
Wer von Euch jetzt weder bei der Vernissage, noch bei dem o.g. Event dabei sein kann und trotzdem daran interessiert ist, die Ausstellung zu besuchen: ich werde regelmässig vor Ort sein; natürlich insbesondere an den Samstagen, aber auch sonst versuche ich nach Absprache immer mal wieder da zu sein, um Rede und Antwort zu stehen. Ein guter Zeitpunkt ist z.B. direkt der 13. und 14. Mai – überhaupt sind die ersten beiden Wochenenden der Ausstellung für den ein oder anderen ganz interessant (vorausgesetzt, Ihr wollt mich überhaupt vor Ort dabei haben^^) und das liegt unter anderem an einem anderen Event, in dem ich ebenfalls involviert bin …
 

 
8. PHOTO POPUP FAIR in Düsseldorf (14.-22. Mai 2022)
Beinahe zeitgleich zur Eröffnung meiner Ausstellung in der Leica Galerie öffnet die PhotoPOPUPFair (PPUF) bereits zum achten Mal ihre Pforten – und das quasi „um die Ecke“, nämlich im Stilwerk in Düsseldorf. Auf 2.000 qm (!) zeigen Fotografen*Innen von nationalem und internationalem Format ihre Arbeiten und ich habe die große Ehre, einer von ihnen zu sein! Somit werde ich vom 14. bis 22. Mai viele Meter machen, in dem ich die ganze Zeit zwischen diesen beiden Ausstellungen hin- und herpendele! Die PPUF lohnt definitiv den Besuch eines jeden Fotografie-Interessierten; denn neben vielen interessanten Ausstellungen gibt es zahlreiche kleinere Zusatzveranstaltungen. Ich selbst zeige dort sieben Bilder, die in meiner „black is the color“ – Ausstellung nicht zu sehen sind. Darüber hinaus gibt es am 21. Mai (Samstag) nachmittags einen Artist Talk mit mir.
 
 

 
 
JETZT ANMELDEN: Vortrags-Workshop „Vom Bildband zur Ausstellung“ am 25. Juni in Düsseldorf
Auch nach der PPUF geht es weiter mit Veranstaltungen rund um meine Ausstellung „black is the color„, u.a. werde ich am 25. Juni (nachmittags) einen ganz besonderen Workshop in Form eines interaktiven Vortrags geben, auf den ich mich schon sehr freue. Wer mag, kann sich ab jetzt anmelden! In Kürze wird das Ganze auch auf meiner Webseite und der von Leica etwas detaillierter ausgeschrieben; so viel aber bereits vorab: es wird eine 5-stündige Veranstaltung (mit Ausklang in der Düsseldorfer Altstadt) sein, bei der ich Einblick in unterschiedliche Bildbandkonzepte anhand meiner letzten vier Bildbände gebe – ergänzt um Ausführungen (von mir und Ulla Born, Galeristin und Kuratorin) zur Konzeption der Ausstellung „black is the color“ und wie sich das Ganze voneinander unterscheidet. Interessant ist die Veranstaltung für Alle, die sich Hintergrund-Informationen zu meinen Arbeiten wünschen, aber vor allem auch für Jene, die eigene Publikationen und/oder Ausstellungen planen. Dabei gehe ich auch auf Eure Fragen ein, die Ihr jederzeit zwischendurch, vor allem aber am Ende im großen Diskussionsblock stellen könnt. Und wenn die Zeit dafür nicht reicht, werden die restlichen Fragen bei einem gemeinsamen Kaltgetränk in der Düsseldorfer Altstadt geklärt! Das Ganze kostet 200,00 Euro (exklusive der Getränke in der Altstadt^^). Anmeldungen bitte per Mail an info@ajorns.com.
 
Übrigens habe ich erst vor wenigen Tagen einen Blog-Beitrag verfasst, der sich mit der Gestaltung von Strecken bzw. Bildbänden im Allgemeinen und Monographien im Besonderen beschäftigt – nachzulesen HIER!
 
 
NEUER WORKSHOP IN NÜRNBERG
Für meinen „Storytelling“-Workshop in Nürnberg gibt es jetzt endlich einen Zusatztermin, nachdem die beiden Termine im September letzten und März diesen Jahres schnell ausgebucht waren: am 15./16. Oktober komme ich in diesem Jahr wieder nach Franken! Kombinieren werde ich das dieses Mal mit der Präsentation meines neuen Bildbands „lucid dreams“ am Vortag! Sowohl die Buchpräsentation als auch der Workshop wird veranstaltet von der Leica Galerie in Nürnberg. Nähere Informationen findet Ihr HIER! Die beiden letzten Workshops in Nürnberg haben wirklich unglaublich viel Spass gemacht und deshalb freue ich mich schon sehr auf das nächste Mal!
 
Übrigens: im Oktober können Interessierte das Ganze auch noch mit dem Besuch der Präsentations-Veranstaltung meines neuen Bildbands „lucid dreams“ kombinieren, die am Vortag an gleicher Stelle stattfindet. Mehr Informationen gibt’s dann zu gegebener Zeit hier im Newsletter!
 
 
TIPP/EMPFEHLUNG:
Ari Jaaksi: „My pictures are lazy. Can I somehow energize them?“
 
Abschließend habe ich noch eine Empfehlung in Form eines hochinteressanten YouTube-Videos eines finnischen Fotografen, den ich bisher nicht auf dem Schirm hatte, seit Kurzem aber abonniere: Ari Jaaksi erläutert auf eine spannende, stets mit ein wenig Selbstironie gewürzte Art, wie es manches Mal von seinen eigenen Bildern gelangweilt ist, woran das seiner Meinung nach liegt, und mit welchen Mitteln er für Abhilfe sorgt. Unbedingt anschauen – allein schon wegen des finnischen Akzents! :)
 

 
 
A pro pos „camera gear“ … ich trenne mich von einem Objektiv, dem AF-S NIKKOR 24-70 mm 1:2,8E ED VR. Zustand neuwertig (kaum auf der Kamera gewesen). Inkl. OVP und allen Papieren. Ein Jahr Gewährleistung. Inkl. Rechnung mit ausgewiesener Umsatzsteuer. Festpreis 1.000,00 Euro incl. 19% USt.
 

 
 
In diesem Sinne: Haltet die Ohren steif und bleibt mir gewogen!
 
 
Cheers!
Euer Andreas
 
 
PS: wer Zugriff auf die bisherigen Newsletter haben möchte, wird HIER fündig! Beginnend mit Folge #14 vom März 2020 Auch dieser Link wird selbstverständlich regelmässig gewechselt. Links, mit denen ich mir übrigens immer sehr viel Mühe gebe …^^