NEWSLETTER #28 (Dezember 2021)
 

 
 
Morgen ist Weihnachten. Auch hier kehrt jetzt langsam so etwas wie Ruhe ein. Die letzten Tage des Jahres wollen die beste Ehefrau von Allen und ich einfach mal NICHTS tun – und zwar mit voller Inbrunst …
 
Eine letzte Folge „Radio Jorns“ nehme ich heute noch auf und morgen stehe ich den ganzen Tag in der Küche, um den Gänsebraten für den Besuch bei meinen Eltern zu machen – soviel Tradition muss sein – und dann ziehen wir den Stecker und werden bis Silvester nur noch essen, lesen, spazieren gehen und schlafen. Und an Silvester läuft wie jedes Jahr „Pop around the clock“ auf 3Sat – der einzige Tag des Jahres, an dem der Fernseher mehr als 12 Stunden am Stück an ist (wer’s noch nicht kennt: unbedingt nachmachen! Ab 6:00 Uhr geht’s los an Silvester und das Ganze läuft bis 6:00 Uhr an Neujahr – ein Konzert nach dem anderen …).
 
 


 
 
„INSELJUGEND“ – meine erste museale Ausstellung
 
Nach einer gefühlten Ewigkeit ist es endlich soweit: vor wenigen Tagen haben sich die Pforten für meine erste museale Ausstellung geöffnet. Fast ein Jahr lang präsentiert das Museum Kunst der Westküste auf Föhr mein Projekt „INSELJUGEND“. 56 Bilder (Schwarzweiss und Farbe!), begleitet von erläuternden Texten und Zitaten der Jugendlichen sind im Museum zu sehen. Flankiert wird das Ganze von einem großartigen Bildband zur Ausstellung, der auf 176 Seiten über 100 Bilder zeigt (nebst begleitenden Texten – u.a. einem ausführlichen Interview mit mir) und der jetzt für 30,00 Euro in meinem Webshop erhältlich ist (auf Wunsch signiere ich Euch natürlich den Bildband – bitte einfach bei der Bestellung angeben!).
 
Es ist schwer in Worte zu fassen, was das Ganze für mich bedeutet und ganz sicher werde ich all das erst sacken lassen müssen, wenn ich am Sonntag wieder zu Hause bin – zu viel prasselt gerade auf mich ein. Sonderführungen und zahllose Pressetermine halten mich schwer in Trab und verhindern, dass ich zum Nachdenken komme …
 
Unzähliges Material zur Ausstellung habe ich bereits jetzt, weshalb ich mich entschlossen habe, alles auf einer Webseite zu bündeln – guckst Du HIER!
 
Dort findet Ihr u.a. einen 3D-Rundgang durch die Ausstellung, einen kleinen Einblick in den Bildband zur Ausstellung und die ersten Presseberichte (z.B. einen Beitrag vom NDR-Fernsehen). Was Ihr dort nicht findet, sind Bilder von der „Sneak Preview“, die wir zwei Tage vor der offiziellen Ausstellungseröffnung mit der Oberstufe der Eilun Feer Skuul gemacht haben. 80 Schüler und Schülerinnen durften sich die Ausstellung vorab anschauen und so manch eine/r hat sich dabei an der Wand entdeckt (die Aufnahmen, die dabei entstanden sind und die Ihr Euch nachfolgend anschauen könnt, hat Lukas Spörl aus Berlin gemacht).
 
 

Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin Foto: Lukas Spörl, Berlin

 
 


 
 
Ikke im SWAN … :)
 
Nie zuvor habe ich ein derart langes Interview gegeben wie für die aktuelle Ausgabe (Nr. 13) des SWAN Magazins. Was dabei rausgekommen ist, könnt Ihr jetzt auf über 40 Seiten nachlesen – garniert mit vielen Bildern, darunter einigen, die bisher unveröffentlicht sind. Dazu gibt’s Interviews und Bilder von vier weiteren großartigen Kollegen, so dass ich hier gern eine Kaufempfehlung ausspreche. Bestellen könnt Ihr das Ganze HIER!
 
 

 


 
 
CHARITY-AKTION
 
Versprochen ist versprochen …
 
Normalerweise spende ich im Verborgenen, aber natürlich möchte ich gern all jenen, die sich an meiner Hochwasser-Charity-Aktion beteiligt haben, den Nachweis erbringen, dass sich ihr Einsatz (nämlich die Bestellung meines Bildbands „diversity“) gelohnt hat. Mein angestrebtes Ziel von 100 verkauften Exemplaren haben wir zwar knapp verpasst, aber 4.000 Euro sind dann doch zusammengekommen. Da ich keine geraden Quersummen mag (fragt nicht! was das angeht, bin ich ein echter Monk), habe ich selbst noch etwas dazu gepackt und soeben 4.444 Euro (iterative Quersumme 7 = meine Glückszahl) an die „Aktion Deutschland hilft“ überwiesen.
 
 

 
 
Vielen Dank an Alle, die mitgemacht haben!
 
 


 
 
„NUDE“ – Ausstellung in Linz / Österreich
Neuer Termin: 15.06.2023 bis 13.07.2023!
 
Wenn man so will, beinhaltet die Überschrift eine gute und eine schlechte Nachricht. Die schlechte: meine geplante Ausstellung „NUDE“ in Linz findet NICHT im April 2022 statt. Aus unterschiedlichsten Gründen, von denen einer natürlich die unsichere Corona-Situation ist, die konkrete Planungen insbesondere des Rahmenprogramms deutlich erschwert. Ein anderer Grund ist eher erfreulich: im Zuge der Auseinandersetzung mit dem Thema, das ich in der Ausstellung möglichst divers präsentieren will, habe ich einen Aufruf auf Instagram gestartet, dessen Resonanz mich wirklich aus den Schuhen gehauen hat. Das Feedback war so groß, dass ich beschlossen habe, mir mehr Zeit bei der Umsetzung zu lassen UND zusätzlich auch einen flankierenden Bildband zur Ausstellung zu produzieren. Im Juni 2023 wird es also einen Bildband „NUDE“ von mir geben, in dem alle Arbeiten aus der Ausstellung (und viele weitere mehr) versammelt sein werden!
 
 

 
 
Und noch eine weitere gute Nachricht gibt es: damit meine österreichischen Freunde nicht bis zum Sommer 2023 warten müssen, komme ich voraussichtlich im September oder Oktober 2022 für die Präsentation meines nächsten Bildbands „lucid dreams“ (der am 1. September 2022 veröffentlich wird) nach Österreich – geplant sind Termine in Linz, Graz und Wien*. Nähere Informationen dazu gibt’s in einem der kommenden Newsletter.
 
*Solltet Ihr Zugriff auf eine passende Location für eine solche Veranstaltung haben oder Jemanden kennen, bei dem das so ist, meldet Euch gern bei mir! Ich bin bei meinen Planungen darauf angewiesen, dass ich einen Raum zur Verfügung habe, in dem ich mit dem Beamer ein paar Bilder an die Wand werfen kann.
 
 


 
 
NEUE WORKSHOP-TERMINE
 
Derzeit sind keine Workshops bei mir buchbar, was aber nicht bedeutet, dass ich diesbezüglich untätig bin – im Gegenteil! Mit ein wenig Glück kann ich Euch im nächsten Newsletter bereits neue Workshops und neue Termine präsentieren.
 
 


 
 
 
Einstweilen wünsche ich Euch ein schönes Weihnachtsfest, das Ihr hoffentlich im Kreise Eurer Lieblingsmenschen verbringen könnt. Und für 2022 wünsche ich uns allen nur das Allerbeste! :)
 
Haltet die Ohren steif und bleibt mir gewogen!
 
 
Cheers!
Euer Andreas
 
 
PS: wer Zugriff auf die bisherigen Newsletter haben möchte, wird HIER fündig! Beginnend mit Folge #14 vom März 2020 Auch dieser Link wird selbstverständlich regelmässig gewechselt. Links, mit denen ich mir übrigens immer sehr viel Mühe gebe …^^